Slider

PS Ich mag dich - Kasie West

Mittwoch, 16. August 2017


Hallöchen!
Eines der letzten Bücher, die ich beendet habe, war "PS Ich mag dich" von Kasie West - heute möchte ich dieses für euch Rezensieren.
Vielen Dank an den Carlsen Verlag für das Rezensionsexemplar. 💕






Verlagswebsite: CARLSEN VERLAG
Altersempfehlung: Ab 12 Jahren
Seitenzahl: 368
ISBN: 978-3-551-58366-6
Preis: €17,99 (D), €18,50 (A)







Im Chemieunterricht kritzelt Lily eine Zeile aus ihrem Lieblingslied auf den Tisch – und erlebt eine Überraschung: Am nächsten Tag hat jemand geantwortet, der den Song auch kennt! Schnell entwickelt sich zwischen ihr und dem namenlosen Schreiber eine Brieffreundschaft. Sie tauschen Musiktipps und lustige Geschichten aus, aber auch geheime Wünsche und Sorgen. Mit jedem Zettel verliert Lily ihr Herz ein bisschen mehr an den Unbekannten. Doch als sie herausfindet, wer ihr da schreibt, wird alles plötzlich ziemlich turbulent.







Nachdem ich bereits "Blaubeertage" und "Liebe ist die schönste Naturkatastrophe der Welt" von Kasie West gelesen und total gemocht hatte, war für mich sofort klar, dass auch "PS ich mag dich"  auf meine Leseliste wandern würde.
Das Buch handelt von der tagträumerischen Musikfanatikerin Lily, welche eine Zeile eines Songs auf dem Schultisch hinterlässt und am nächsten Tag eine Antwort, und zwar die zweite Zeile, vorfindet. Lily und die Unbekannte fangen an, sich regelmäßig Briefe zu schreiben - was dazu beiträgt, dass Lily sich zum ersten Mal in ihrem Leben auf den Chemieunterricht freut. Schnell fühlt sie sich von ihrem Brieffreund verstanden, wie von sonst niemanden und hat in ihm jemanden gefunden, dem sie alles erzählen kann - Als sie herausfindet, von wem die Briefe stammen, muss sie ihre Gefühle hinterfragen.

Ich möchte kein großes Geheimnis daraus machen, dass die Geschichte sehr vorhersehbar war. Ungefähr ab S. 50 wusste ich, wer der Unbekannte ist, mit dem Lily Briefe schreibt - was sie selbst natürlich erst viel, viel später herausfindet. Vohersehbarkeit ist zwar eine Eigenschaft, mit der man bei Jugendbüchern und Liebesgeschichten definitiv rechnen muss, dennoch hat es mir die vielen Seiten voller Geheimnistuerei und den Überraschungseffekt, den die Protagonistin erlebt, als sie es herausfindet, genommen. 

Lily war eine Protagonistin, mit der ich mich definitiv identifizieren konnte. Sie liebt Musik, unbekannte Bands und passt irgendwie nicht ganz in ihr Umfeld, was sie für mich sehr sympathisch gemacht hat. Außerdem hat mir ihre große und etwas chaotische, aber überaus liebenswerte Familie sehr gut gefallen. Das einzige, was mich an Lily manchmal gestört hat, ist, dass sie im Umgang mit einer bestimmten Person sehr, sehr zickig und bissig ist, obwohl sie dafür meistens keinen richtigen Grund hat - was mir an manchen Stellen einfach ein bisschen "too much" war.

Kasie West hat, wie immer, auch in diesem Buch einen wunderschönen Schreibstil vorgezeigt, der das Lesen sehr luftig und angenehm gestaltet hat. Die Seiten flogen regelrecht vorbei, sodass ich die Geschichte innerhalb kürzester Zeit ausgelesen hatte. 

Ich muss leider gestehen, dass "PS ich mag dich" bisher nicht mein liebstes Buch der Autorin war, mir aber dennoch Spaß gemacht hat und mich unterhalten konnte. Die Geschichte hatte im Vergleich zu anderen Büchern der Autorin keinen wirklichen Wiedererkennungswert und war einfach nichts Besonderes, das mich wirklich mitnehmen und begeistern konnte.






An "PS Ich mag dich" haben mir die Protagonistin und ihre Familie, sowie der lustige, leichte Schreibstil sehr gefallen. Ich habe die Geschichte sehr schnell gelesen und hatte definitiv Spaß dabei, allerdings hat mich gestört, dass der Ausgang des Buches von Anfang an mehr als vorhersehbar war. "PS Ich mag dich" war vielleicht nicht das stärkste Buch der Autorin, dennoch aber schön und angenehm für zwischendurch!




















Kommentare:

  1. Moin!
    Schade, dass das Buch so vorhersehbar ist, was die. Unbekannt Person betrifft...es klang nach so einer tollen Geschichte am Anfang der Rezension :(

    Viele Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Stimmt es ist immer schade, wenn man das Ende eines Buches schon vorher sehen kann. Ich möchte das Bcuh trotzdem mal lesen. Es klingt recht interessant für mich :)

    Liebste Grüße
    Maddie

    AntwortenLöschen

CopyRight © | Theme Designed By Hello Manhattan