Slider

Nicht nur ein Liebesroman

Montag, 5. März 2018


Vor kurzem habe ich "Nicht nur ein Liebesroman" von Emma Mills beendet, das Buch habe ich euch ja auch schon in meinem Valentinstags-Blogpost vorgestellt - heute kommt meine Rezension dazu.











Verlagswebsite: CARLSEN KÖNIGSKINDER**
Altersempfehlung: Ab 14 Jahren
Seitenzahl: 416
ISBN: 978-3-551-56037-7
Preis: €18,99 (D), €19,60 (A)





Die siebzehnjährige Sloane hätte nie gedacht, dass sie nach ihrem Umzug von New York nach Florida so schnell Freunde finden würde – vor allem nicht in der glamourösen Vera und ihrem Zwillingsbruder, dem ernsthaften und stillen Gabe. Durch sie beginnt Sloane, sich ganz allmählich zu öffnen. Und lernt bei ihrer Suche nach einem verschollenen Bild schließlich sogar, wie viel Liebe im Leben und in ihr steckt ...






Von der Autorin, Emma Mills, hatte ich zuvor schon "Jane & Miss Tennyson" gelesen und geliebt - als ich dann vom Erscheinen von "Nicht nur ein Liebesroman" hörte, war spätestens nachdem ich das wunderschöne Cover gesehen hatte für mich klar, dass auch dieses Buch der Autorin dringend von mir gelesen werden musste! 
Gleich auf den ersten Seiten ist mir der unheimlich lustige Humor der Autorin aufgefallen, den sie besonders in Sloane, die Protagonistin hat einfließen lassen. Gerade dieser Humor hat dieses Buch für mich zu einem Pageturner gemacht und auch konnte ich mich so total gut mit der Protagonistin identifizieren. Bei "Nicht nur ein Liebesroman" steht die Freundschaft ganz klar im Vordergrund: Sloane findet nach ihrem Umzug überraschend schnell neue Freunde - die Entwicklung dieser tollen Freundschaften und auch die einer schönen Liebesgeschichte verfolgt der Leser, beziehungsweise die Leserin, in diesem Roman. 

Der Schreibstil und der Humor des Buches waren hier ganz klar ein totales Highlight, dennoch konnte die Geschichte mich auch an ernsten Stellen berühren und mitreißen, genauso, wie sie mich an anderen Stellen zum Lachen bringen konnte. Manchmal, da hatte ich ganz leicht das Gefühl, dass die Persönlichkeit und die Emotionen der Protagonistin ein Wenig hinter der Fassade ihres Humors verloren gegangen sind, was sich aber gegen Ende des Buches deutlich gebessert hat!




Mir hat an diesem Buch auch die zarte, unschuldige Liebesgeschichte gefallen, die von der Autorin liebevoll und anfangs unauffällig eingeflochten wurde, gegen Ende des Buches dann aber an Fahrt aufnahm. Die verschiedenen Charaktere, wie Sloane, Frank, Gabe, Vera und Sloanes Vater (und viele mehr) waren alle individuell ausgearbeitet und jeder für sich etwas ganz Besonderes - das hat mir hier sehr gut gefallen. Auch dieses Buch der Autorin konnte mich wieder überzeugen, ich hatte beim Lesen sehr viel Spaß, musste Laut lachen und an anderen Stellen konnte mich die Geschichte berühren. Ein wirklich gelungener Roman!






Ich vergebe 4 von 5 Rosen für "Nicht nur ein Liebesroman", weil mich die Geschichte sehr gut unterhalten und die unterschiedlichen Charaktere mich überzeugt haben, mir aber auch an ernsteren Stellen - gerade im Falle der Protagonistin - manchmal etwas der Tiefgang gefehlt hat. Dennoch eine klare Leseempfehlung für jeden, der auf der Suche nach locker, leichter Unterhaltung und einer schönen Geschichte über Freundschaft und Liebe ist.










** Hierbei handelt es sich um einen afiliate Link, also Werbung, für deren Veröffentlichung ich vom Verlag eine Provision erhalte.











Kommentare:

  1. Tolle Rezension! Mir würde das Buch bestimmt gut gefallen. Vielen Dank für's vorstellen! :))
    Alles Liebe,
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  2. Hey Sarah ^^
    Ich veranstalte derzeit ein OTP Tournament auf meinem Blog und ich würde mich freuen, wenn du mitmachst :)

    Liebe Grüße,
    Jolene von https://littlebookobsession.blogspot.de

    AntwortenLöschen

CopyRight © | Theme Designed By Hello Manhattan