Slider

Schattentraum (Hinter der Finsternis) - Mona Kasten ♥︎

Sonntag, 20. November 2016

Hey ihr :)
Heute möchte ich euch "Schattentraum - Hinter der Finsternis" von Mona Kasten vorstellen!
Bei dem Buch handelt es sich um den - bei Amazon veröffentlichten - Debütroman der Autorin, dem ich schon länger unbedingt eine Chance geben wollte. Das habe ich dann jetzt getan und teile euch heute meine Meinung mit! ♥︎



Verlagswebsite: AMAZON
Seitenzahl: 410
ISBN: 978-1502841513
Preis: €10,99 (D)



Als ich zum ersten Mal in deine Augen sah, wusste ich es“, murmelte er und zog mich dichter an sich heran, sodass sein Mund oberhalb meines Ohrs verharrte. „Du warst meine Hoffnung.“ 
Nach dem Tod ihrer Mutter wünscht sich Emma nichts sehnlicher, als der Finsternis zu entfliehen, die sie seitdem heimsucht. Womit sie dabei nicht rechnet, ist Gabriel, der plötzlich in ihr Leben tritt. Mit seinem arroganten Charme nimmt er ihre Gedanken völlig für sich ein. Doch die Dunkelheit lässt Emma nicht los. Alpträume, in denen ihr Schattenwesen erscheinen, machen ihr das Leben schwer. Und auch Gabriel ist nicht der, der er vorgibt zu sein – jede seiner Berührungen könnte sie in den Abgrund ziehen. Bald weiß Emma nicht mehr: Was ist Traum und was Wirklichkeit?




Schon länger stand "Schattentraum - Hinter der Finsternis" auf meiner Wunschliste, da ich fleißig den YouTube-Kanal der Autorin verfolge und mir der Hype um das Buch definitiv nicht entgangen ist!
Dieses Jahr durfte ich Mona Kasten auf der Buchmesse treffen und ihr ein paar Fragen stellen, deshalb wollte ich vorher noch das Buch lesen, mit dem alles anfing: Schattentraum.
Bis jetzt habe ich noch kein weiteres Buch der Autorin gelesen, "Begin Again" möchte ich allerdings noch 2016 verschlingen!

Das Buch handelt von Emma, die nach dem Tod ihrer Mutter mit ihrem Vater in die Heimatstadt ihrer Großmutter zieht. Dort lernt sie schnell Gabriel kennen, welcher sofort irgendetwas düsteres und mystisches an sich hat. Schnell bemerkt Emma, das etwas nicht stimmt: Sie hat jede nacht Alpträume, in denen immer häufiger Gabriel vorkommt und auch Tagsüber scheint Gabriel häufig in ihrer Nähe. Bald lernt Emma, das nicht alles so ist, wie sie es bisher immer dachte.

Ich habe ja schon häufiger Bücher von Selfpublishern gelesen und hatte deshalb nicht allzu hohe Erwartungen an die Geschichte, dennoch hat mich der wirklich wunderschöne Schreibstil der Autorin gleich zu Beginn begeistern können! Er wirkte sehr erfahren und hat die fantastische Atmosphäre des Buches durch seine Bildlichkeit perfekt unterstrichen. 
Emma wirkte mir von Anfang an sympathisch, und das ganze Lesegefühl sowie die liebevolle Ausarbeitung der Charaktere haben mir wirklich gefallen, außerdem hat sich das Buch wirklich schnell aus der Hand lesen lassen!
Mir ist beim Lesen allerdings aufgefallen, dass trotz der 410 Seiten, die das Buch hat, alles so schnell verging. Natürlich ist es eher positiv, wenn die Geschichte sich schnell lesen lässt, dennoch passierte mir hier alles ZU schnell. Ein richtiger Spannungsbogen fehlte, denn eine Handlung floss bis zum Ende in eine andere über.
Außerdem wurde mir Emma im Verlauf der Geschichte immer unsympathischer. Sie handelte wie ein kleines, trotziges Kind und wollte die Gefahr, in der sie schwebte, einfach nicht begreifen.
Sie spielte mit ihrem Leben, als wäre es ein wertloser Gegenstand und nicht ihre Existenz.
Diesen Aspekt konnte ich einfach nicht nachvollziehen, da Gabriel sie immer und immer wieder warnte, sie diese Warnungen allerdings ignorierte und sich weiterhin in Gefahr brachte.

Zusammenfassend würde ich sagen, dass "Schattentraum - hinter der Finsternis" ein wirklich gelungener Debütroman ist. Die liebevolle Ausarbeitung des Themas und der erfahren-wirkende Schreibstil haben mir wirklich gefallen, allerdings schienen im Verlauf der Geschichte ein paar Mängel durch: Die Protagonistin handelte mir persönlich viel zu unüberlegt und realitätsfern, außerdem fehlte der Geschichte ein wenig an Spannung.



Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der seichte Fantasy-Geschichten mag, die sich schnell lesen lassen. Das Buch ist nicht perfekt und hat ein paar kleine Mängel, dennoch darf man nicht vergessen, dass es sich hierbei um einen Debütroman handelt, der trotz ebendieser Mängel gut gelungen ist. Der Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr gut und ich bin auf weitere Werke von ihr sehr gespannt!








Kommentare:

  1. Schade, dass das Buch nicht soo super sein soll. Alleine wegen dem Cover hätte ich es mir gekauft :D Vielleicht zieht es ja doch irgendwann bei mir ein.

    Tolle Rezension! :)

    Liz ♥

    AntwortenLöschen
  2. Mich hat das Buch von Mona auch schon immer interessiert, hab's mir aber irgendwie nie gekauft...:D Mhh, vielleicht lege ich es mir doch mal zu, um mich auch mal zu überzeugen. :)
    Lisa<3

    AntwortenLöschen

CopyRight © | Theme Designed By Hello Manhattan