Dark Love 3 - Estelle Maskame

Hey ihr ♥︎
Vor kurzem habe ich mit dem dritten Band von Dark Love die Reihe beendet und möchte den letzten und abschliessenden Band nun für euch rezensieren. Meine Rezension zu Band 1 & 2 könnt ihr HIER nachlesen.




Verlagswebsite: HEYNE VERLAG
Seitenzahl: 416
ISBN: 978-3-453-27065-7
Preis: €9,99 (D), €10.30 (A), CHF 13,90 



Zwischen Tyler und Eden war es von Anfang an die große Liebe - tief, echt und kompromisslos. Als Tyler einfach abhaut, weil er den Konflikt mit seiner Familie nicht erträgt, ist Eden tief verletzt. Um Tyler endgültig zu vergessen, geht sie zum Studium nach Chicago und stürzt sich sogar in eine halbherzige Beziehung zu einem anderen Jungen. Doch kaum steht sie Tyler in den Semesterferien wieder gegenüber, muss Eden feststellen: Sie kommt einfach nicht über ihn hinweg. Und Tyler geht es genauso, ob er will oder nicht. Wird er nun endlich über seinen Schatten springen und sich zu Eden bekennen, koste es, was es wolle?



Im Oktober haben die liebe Emily /Emilys-Zeilenliebe.blogspot.de/ und ich uns Zeit genommen, um die "Dark Love"-Reihe gemeinsam zu beenden. Bei den ersten beiden Bänden dieser Reihe waren wir beide einer Meinung und wollten die Reihe so nun auch gemeinsam abschließen und ich muss sagen, dass ich mich darauf sehr gefreut habe, auch wenn die ersten beiden Bände mich enttäuscht haben.
Irgendwie war ich einfach schon so gespannt, ob mich Eden wieder so aufregen würde, wie in den vorherigen Bänden.

Tyler ist fortgegangen und lässt Eden so alleine zurück, natürlich ist sie aufgebracht und verletzt, auch die "Romanze zwischen den beiden Stiefgeschwistern" hat in Santa Monica die Runde gemacht und so ist Eden jetzt in der Öffentlichkeit schiefen Blicken und spöttischen Kommentaren ausgesetzt - Moment mal! Santa Monica ist eine Stadt mit mehr als 90.000 Einwohnern und kein kleines Kaff, in dem jeder jeden kennt und alles weiß und außerdem... sollten die Einwohner nicht besseres zutun haben, als sich über eine Romanze aufzuregen, die noch voll und ganz legal ist?
Jedenfalls taucht Tyler plötzlich wieder auf und bringt Eden ganz durcheinander: Liebt sie ihn noch, oder ist sie die Gefühle für Tyler nun endgültig losgeworden?

Die Antwort auf diese Frage war mir natürlich klar: Eden liebt Tyler noch und das war auch sowas von klar und absehbar, dennoch ist die Protagonistin sich sicher, keine Gefühle für Tyler mehr zu hegen, denkt dennoch Dinge, die nur hoffnungslos Verliebte denken, dann im selben Atemzug aber noch Dinge wie: "Ich wünschte, ich könnte ihn noch lieben aber da sind keine Gefühle mehr.".
Ja gut, was möchtest du mir damit jetzt vermitteln, Eden?
Außerdem hat mich das Verhalten der Protagonistin TOTAL genervt: ständig fängt sie Streit an, ist bissig, beleidigt und gemein und an einer Stelle hat sie bei mir beinahe das Fass zum überlaufen gebracht. Lasst mich die Situation mal kurz schildern: 


Eden und ihre Mutter sitzen im Auto, die Mutter fährt.
Ich möchte noch kurz einschieben, dass Edens Mutter vor einigen Jahren von Edens Vater sitzengelassen wurde.
Eden schreit ihre Mutter an: DU HAST KEINE AHNUNG, WIE ES IST, VERLASSEN ZU WERDEN! 

Zwei Gedanken dazu: 
1. Warum schreit man die Mutter an, wenn sie FAHRERIN eines Autos ist? Just saying, das kann übel ausgehen.
2. Dein Ernst, Eden? 

Obwohl ich schon total genervt war, hat sich ca. bei der Hälfte das Buch aber das Blatt gewendet. Eden war mir zwar immer noch nicht sympathisch, hat aber endlich mal aufgehört, immer andere für das Unglück in ihrem Leben verantwortlich zu machen und wirkte allgemein ein wenig... sagen wir "ausgeglichener". Der Schreibstil der Autorin war auch in diesem Band wieder gut, allerdings hat die Geschichte in ihrer (Un-)Vollkommenheit einfach Logiklücken bzw. -Fehler aufgewiesen (was ist so schlimm daran, wenn sich zwei Stiefgeschwister lieben, die nicht blutsverwandt sind?), die das Lesen echt schwer und nervenaufreibend gestaltet haben. 




Estelle Maskame ist durchaus eine Autorin, in der ich großes Potential sehe, allerdings konnte sie mit dieser Reihe einfach nich ganz meinen Geschmack treffen. Auch wenn Eden sich in der letzten Hälfte dieses Buches (in meinen Augen) gebessert hat, war sie mir als Person immer noch nicht sympathisch und die gesamte Geschichte, von wegen "verbotene Liebe" hat mich - vor allem wegen der Logikfehler - auch in diesem Buch nicht überzeugen können. 

Vielen Dank an den Verlag, für dieses Rezensionsexemplar! ♥︎











1 Kommentare:

  1. Ich fand es auch nicht sonderlich toll, hatte zwar nach dem ersten schon aufgehört. Allerdings werde ich nach der Rezension wohl auch eher nicht weiterlesen. :)

    AntwortenLöschen

 

Follower