Mein Leben nebenan - Huntley Fitzpatrick ♥

Hallöchen ♥
Heute würde ich euch wahnsinnig gerne das Buch 'Mein Leben nebenan' aus dem CBJ-Verlag vorstellen! Vielen lieben Dank an den Verlag für das Zusenden des Rezensionsexemplares ♥






Verlagswebsite: CBJ VERLAG
Seitenzahl: 512
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-570-17204-9
Preis: €16,99 [D], €17,50 [A], CHF 22,90






Alice Garretts Leben besteht aus To-do-Listen und Verantwortung für ihre jüngeren Geschwister. Nichts passt weniger in ihr Leben als der zu Hause rausgeflogene Loser-Freund ihres Bruders Tim. Ein Schulabbrecher mit jeder Menge Problemen – ausgerechnet er zieht nun über der Garage der Garretts ein. Tims Planlosigkeit geht Alice so was von auf die Nerven – und gleichzeitig fühlt sie sich immer wieder magisch zu ihm hingezogen ... Erzählt in zwei unverwechselbaren, entwaffnend ehrlichen Erzählstimmen ist dies eine Geschichte vom Scheitern, Aufstehen und Alles-Riskieren. Und die Geschichte einer sehr besonderen Liebe.



Bei diesem Buch handelt es sich mehr oder weniger um eine 'Fortsetzung' des Buches 'Mein Sommer nebenan', was der Titel auch schon erahnen lässt. Allerdings handelt dieses Buch nicht von den Protagonisten aus Band eins, sondern von Alice - der Schwester des Protagonisten aus Band eins, und von Tim. So leid es mir tut, Tim konnte ich nicht mehr richtig zuordnen. er kam zwar in Band eins vor, aber wenn man bedenkt, dass 'Mein Sommer nebenan' schon vor drei Jahren erschienen ist, kann man sich über so einen Zeitraum nicht mehr jede Figur in Erinnerung behalten. Gehindert hat mich das beim Lesen zwar nur gering, trotzdem wäre es hier vielleicht praktisch gewesen, zu Beginn des Buches nochmal näher auf die Protagonisten einzugehen. 
Das Buch lässt sich prinzipiell unabhängig von seinem Vorgänger lesen, allerdings würde ich empfehlen, die Bücher in ihrer Reihenfolge zu lesen, denn Band zwei baut auf mehrere Handlungen aus Band eins auf, auch wenn es hier um andere Personen geht. 

Wer sich unter diesem Buch allerdings die aus dem Vorgänger bekannte 'luftig-leichte-Liebesgeschichte' vorstellt, der wird ziemlich schnell merken, dass in diesem Buch einiges anders läuft, als erwartet. Was genau diese Illusion 'zerstört' kann ich hier, ohne zu spoilern, nicht ansprechen. Doch eben dieser Aspekt hat die Geschichte abwechslungsreicher als ihren Vorgänger, bzw. andere Bücher ihrer Art gestaltet, denn die Liebesgeschichte war regelrecht liebevoll um die Haupthandlung herum gestaltet, ohne dabei in den Hintergrund zu treten, was dafür gesorgt hat, dass keine 'unnötigen' Liebesprobleme Auftreten konnten, und der Leser somit auch nicht genervt wurde.

In dem Buch geht es um Alice, (Vorsicht, ab hier könnten Spoiler vom ersten Band enthalten sein!) und seitdem ihr Vater im Krankenhaus liegt, kümmert sie sich überwiegend um ihre vielen Geschwister und darum, dass alles seine Ordnung hat, wenn ihre Mutter arbeiten muss, doch dann kommt sie Tim, einem Freund, immer näher. Und ähnlich wie sie, versucht Tim, sein Leben irgendwie wieder ins Gleichgewicht zu bringen, denn er hat die Schule abgebrochen, geht zu den Anonymen Alkoholikern und hat von seinem Vater das Ultimatum gestellt bekommen, nicht mehr finanziell unterstützt zu werden, wenn er sein Leben nicht innerhalb der nächsten vier Monate in den Griff bekommt, doch dann passiert etwas, was Tims Leben endgültig aus dem Gleichgewicht bringt.

Wie oben bereits erwähnt, hat es mich ab und an beim Lesen irritiert, dass auf Ereignissen des Vorgängerbandes eingegangen wurde, die ich mir nach zwei Jahren nicht mehr in Erinnerung behalten hatte, demnach hätte es mir einiges erleichtert, wenn ebendiese Ereignisse zu beginn noch einmal erläutert geworden wären, allerdings war in diesem Buch alles Weitere stimmig. Die Geschichte hat mich überrascht, denn mit diesem alles verändernden 'Plot-Twist' hatte ich an der Stelle nicht gerechnet. Allerdings hat die Autorin diesen Plot-Twist sehr liebevoll und nahezu perfekt in die Geschichte eingebaut, sodass es die Geschichte in eine Richtung leitet, die das Buch in einer Positiven Art und Weise von anderen Büchern seiner Art unterscheidet! Die Protagonisten und die Figuren die in ihrem Umfeld geschaffen wurden, bildeten für mich ein total stimmiges Gesamtbild, dessen Lücken und Macken es noch perfekter machte. Die Geschichte wechselte sehr flüssig zwischen ernst und abwechslungsreich unterhaltsam, was das Lesen sehr, sehr angenehm gestaltete!





Alles in allem würde ich dieses Buch als eine Abwechslungsreiche Geschichte, welche die Spannung und Aufmerksamkeit der Leser mit flüssigen Übergängen zwischen ernst und locker aufrecht erhält und sich in positiver Art und Weise von anderen Büchern seiner Art unterscheidet, beschreiben. 
Es ist der Autorin gelungen, ein ernsteres Thema 'leicht' zu verpacken und ein wunderschön stimmiges Gesamtbild zu schaffen, welches den Leser in seinen Bann zieht!
Letztendlich muss ich leider bemängeln, dass manche Aspekte auf Ereignissen aus Band eins beruhen, welcher schon drei Jahre zurückliegt. An dieser Stelle hätte ich mir gewünscht, dass ebendiese Aspekte noch mal kurz erläutert werden. 
Ich kann diese 'Dilogie' jedem von euch ans Herz legen, der gerne Jugendromane liest, die sich von anderen Jugendromanen stark unterscheiden und den Leser mit ihrer regelrecht charmanten Art in ihren Bann ziehen!












1 Kommentare:

  1. Hi Sarah, ich werde das Buch auf jeden Fall noch lesen, ich fand den ersten Teil richtig super. An Tim kann ich mich ehrlich gesagt auch nicht erinnern.

    AntwortenLöschen

 

Follower