The Make-Up Girl - Dana Sheen ♥

Hola :D
Heute habe ich mal wieder eine Rezension für euch, zu einem - mal wieder - für mich total typischen Buch: The Make-Up Girl von Dana Sheen! Ich denke, der Titel verrät schon eine Menge über den Inhalt des Buches, hab ich Recht? :)
Also auf in die Rezension! 







Verlagswebsite: CBT VERLAG
Seitenzahl: 416
Format: Taschenbuch mit Klappenbroschur
ISBN: 978-3-570-31023-6
Preis: €9,99 [D], €10,30 [A], CHF 13,90




Die 19-jährige Kim Cassidy ist dabei, ihren Traum zu verwirklichen. Sie studiert in Los Angeles Make-up-Design, abends jobbt sie als Mädchen für alles bei der hochkarätigen Promi-Talkshow Late Night with Larry. Als die Make-up-Chefin Debbie eine halbe Stunde vor der Sendung hinschmeißt, muss Kim einspringen, um eine Katastrophe zu verhindern und wird vom Fleck weg engagiert. Das ist die Chance für Kim. Doch die Ansprüche der Stars mit ihrem Collegekurs und ihrem Privatleben zu vereinbaren ist nicht ohne Tücken. Wird der Enthüllungs-Blog ihrer Cousine Laura sie in Schwierigkeiten bringen? Wird sie mit ihrem exzentrischen Chef Larry auf Dauer klarkommen? Und ist der junge Hollywoodstar Brett Curtis wirklich der, der er zu sein scheint?






Auf dieses Buch habe ich wirklich total hingefiebert! Zuckersüße Geschichte, mädchenhaftes Cover,..
Ich weiß nicht warum, aber irgendwie erwartete ich mir von diesem Buch das neue Girl Online. Die 'Zutaten', welche mir dieses Buch versprachen, schienen regelrecht nach Girl Online zu schreien! Also nicht inhaltlich, aber vom Lesegefühl, dem Schreibstil, dem ganzen drum und dran eben.
Bedauerlicherweise bemerkte ich Schnell, dass mein Start in die Geschichte recht holperig war. Das Buch startete mitten in einer Handlung und eine richtige Einleitung gab es nicht. Man lernte nicht viel über die 'Vergangenheit' der Protagonistin, da das Buch mitten drin anfing, auch im Verlauf der Geschichte lernte man nicht viel mehr über die Protagonistin beziehungsweise die Nebenfiguren, vielmehr schloss ich all das, was ich nach beenden der Geschichte über die Charaktere weiß, aus den Handlungen welche in der Geschichte vorkamen.

In diesem Buch schaut man der Protagonistin über die Schulter, wie sie versucht, ihre Ausbildung zur Maskenbildnerin für Spezialeffekte und ihren abendlichen Job als Makeup Artistin bei einer Talkshow unter einen Hut zu bekommen. Hauptsächlich handelt das Buch hinter den Kulissen, wo Kim die Promis für ihren Auftritt in der Talkshow herrichtet. 

Ich muss sagen, dass mir der Einstieg in die Geschichte wirklich Probleme bereitete. Ich erfuhr Dinge, zu denen ich als Leser aber keine rechten Beziehungen aufbauen konnte. Die Protagonistin befindet sich in einer festen Beziehung. Das hab ich beim Lesen gelernt. Mich hätte allerdings auch Interessiert, wie die beiden sich kennen gelernt haben oder was deren Geschichte ist. So war das lesen der Geschichte für mich, als würde die Person jemanden lieben, von dem ich eigentlich nur den Name kenne, was sich für mich eigenartig fremd anfühlte.

Desweiteren fiel mir auf, dass die Geschichte absolut keine Spannungsbögen beinhaltet. Einerseits hat es mir gefallen, dass es immer sehr luftig und lockig, von einem Moment in den anderen Überging, ohne große Spannung aufzubauen. Doch irgendwo hat mir ebendiese nicht vorhandene Spannung einfach gefehlt. Denn ebendiese Spannung ist für mich wichtig, um das Buch vor einem in diesem Fall leicht monotonen Handlungsstrang abzuhalten. 

Das gesamte Glamour- und Mädchenhafte Gefühl, welches die Geschichte in mir auslöste hat mir wirklich sehr gut gefallen, und auch der Grundgedanke, dass der Leser der Protagonistin immer wieder über die Schulter schaut, war für mich etwas komplett Neues! Doch irgendwann war mir die Geschichte ein wenig monoton, einfach wegen der fehlenden Spannung. Vielleicht spielt auch der Faktor mit rein, dass man die handelnden Figuren nur aus dem Moment heraus kennen lernte, anstatt ein wenig über ihre Vergangenheit zu erfahren.






The Makeup Girl war für mich, trotz des schweren Einstiegs und der fehlenden Spannungsbögen, eine schöne Lektüre, die mir einen kleinen Einblick in das Leben von Makeup-Artists hinter den Kulissen gewährte! Wer mädchenhafte Geschichten mag, der kann sich dieses Buch gerne mal näher anschauen! ♥  


Vielen Dank an den Verlag, für das Rezensionsexemplar!







Liebst, Sarah ♥






1 Kommentare:

  1. Hallo Sarah,

    Wieder einmal eine sehr schöne Rezension von dir! :)
    Das ganze klingt nicht nach einem Buch für mich,
    aber ich werde es mir mal für eine Freundin merken. :)

    Liebe Grüße,
    Laura

    AntwortenLöschen

 

Follower