Slider

Das Licht von Aurora 2 - Anna Jarzab

Montag, 22. Februar 2016


Hallo :)
Heute würde ich euch gerne Band zwei einer - bisher - von mir innig geliebten Reihe vorstellen: Das Licht von Aurora - im Schatten der Welten von Anna Jarzab! 
Wer Band eins noch nicht gelesen hat, der möchte sich HIER vielleicht gerne meine Rezension zu Band eins durchlesen. Ich werde mir Mühe geben, die Rezension so spoilerfrei wie möglich zu gestalten! :)






Verlagswebsite: LOEWE VERLAG
Seitenzahl: 360
Reiheninfo: Band zwei von drei
ISBN: 978-3-7855-7951-0
Preis: €17,95 [D], €18,50 [A]





Einmal Prinzessin und zurück! Die spannende Fortsetzung von Anna Jarzabs Jugendbuch-ReiheDas Licht von Aurora überzeugt durch märchenhafte Parallelwelten, politische Machtkämpfe und eine weltenübergreifende Liebesgeschichte. Romantische Mädchenfantasy, die nicht nur Fans von Selection und Die rote Königin lieben werden!

Verzweifelt versucht Sasha zurück nach Aurora und zu ihrer großen Liebe zu gelangen. Aber in derParallelwelt wartet nicht nur Thomas sehnsüchtig auf sie, sondern auch Selene, die dringend Sashas Unterstützung benötigt. Doch um Selene zu helfen, müsste Sasha das Königreich erneut verlassen. Soll sie ihrem Schicksal folgen, auch wenn sie das ihre große Liebe kosten könnte?





Die Fortsetzung von Das Licht von Aurora - einem meiner absoluten Lieblingsbücher - konnte ich gar nicht richtig abwarten. Band eins hatte mich schon total gefesselt und begeistert, und so wartete ich sehnsüchtig auf die Fortsetzung dieses Buches. Umso größer war die Freude, als ich beim Stöbern auf der Verlagswebsite zufällig entdeckte, dass es nun tatsächlich weitergeht! Sobald mich die Fortsetzung dieser Reihe dann erreichte, konnte ich es kaum mehr abwarten, endlich Zeit für dieses Buch zu haben. 

In Band eins ging es ja um Sasha, die plötzlich erfährt, dass außer der Welt, die sie kennt auch noch ein Paralleluniversum existiert. Und als ob das für sie nicht schon schockierend genug wäre, gibt es in diesem Paralleluniversum zu jedem Menschen auf der Erde einen Zwilling, einen Analog. Zwar sind die beiden Welten und die Geschichten und Leben der Analoge jeweils komplett verschieden, doch trotzdem verbindet Sasha und ihren Analog etwas Besonderes. Sasha muss nach Aurora, um ihrem Analog das Leben zu retten.
In Band zwei wird dort an die Geschichte angeschlossen, wo der Leser in Band eins zurückgelassen wurde. Man bangt zu Beginn der Geschichte gemeinsam mit der Protagonistin um das, was wohl noch vor ihr liegt.

Mir fiel es anfangs ein Wenig schwer, wieder in die Geschichte hineinzufinden. Es fühlte sich an, als hätte ich vor Ewigkeiten das letzte Mal etwas über Sasha und die Geschehnisse aus Band eins gelesen, sodass mir vieles nicht mehr recht in Erinnerung geblieben war. Der Schreibstil ist, im Vergleich zu vielen anderen Bücher dieses Genres, meiner Meinung nach ehere Schwerer, und so musste ich nicht nur die hintersten Ecken meines Kopfes nach Erinnerungen durchforsten, sondern mich auch wieder an den 'schweren' Schreibstil gewöhnen. 

Zu den aus Band eins bereits bekannten Hauptprotagonisten, kam in diesem Buch eine weitere Figur hinzu: Selene. Und leider hat mir dieser Charakter nicht so recht gefallen. Ich fand, dass sie zu Beginn des Buches recht 'steif', eigen und ein wenig Herablassend wirkte. Sie traf für mehrere Personen Entscheidungen, doch ließ nie andere an ihren Überlegungen teilhaben. Ab der Mitte des Buches taute sie allerdings ein Wenig auf und ich bin Optimistisch, sie dann in Band drei der Trilogie endgültig ins Herz schließen zu können.

Mir fällt auf, dass ich bisher sehr vieles an der Geschichte eher bemängelt habe, obwohl mir eigentlich umso mehr an der Geschichte wirklich sehr gefallen hat! Denn nachdem ich in den schweren Schreibstil herein gefunden hatte, bereiteten mir auch die vergessenen Geschehnisse aus Band eins keine Sorgen mehr, und die Liebe zu dieser Reihe, welche sich beim Lesen von Band eins entwickelt hatte, sickerte immer mehr wieder zu mir durch, und artete letztendlich in einem Wasserfall aus.  Ich wurde sehr schnell wieder warm mit den geliebten Protagonisten Sasha und Thomas und flog regelrecht durch den Rest der Geschichte. Und ganz wie beim Lesen von Band eins, fiel mir erst nach beenden des Buches auf, dass es jetzt ja schon wieder 'Warten, Warten, Warten...' hieß!

Der Schreibstil von Anna Jarzab mag zwar zu Beginn etwas schwerer sein, doch man gewöhnt sich wirklich dran. Gegen Ende fühlt sich der Schreibstil dann wie der Leichteste der Welt an und die mitreißende Handlung sprudelt regelrecht aus dem Buch hinaus. Ich bin immer noch verliebt in diese Reihe, denn die Gefühle, die diese Bücher in mir auslösen, sind einfach nur einzigartig.
Der zweite Band dieser Reihe hat mich - genauso wie sein Vorgänger - wirklich nicht enttäuscht, sondern wirklich begeistert!





Das Licht von Aurora ist für mich bisher einfach nur der Wahnsinn! Die Bücher haben mich beide mit dieser Komplett neu erfundenen, weiteren Welt, welche in schillernden Farben und sehr bildlich ausgemalt ist, begeistert. Hinzu kommen noch die liebenswerten Protagonisten, die den Leser einfach nur berühren und mitreißen! 
Eine absolute Empfehlung für jeden, der auf spannende Jugendbücher mit gewissen Fantasy-Elementen und einer mitreißenden Liebesgeschichte steht!





Vielen Dank an den Verlag, für das Rezensionsexemplar! ♥























Kommentare:

  1. Hey Sarah ♥

    Ich war nicht ganz so begeistert vom Buch, aber es hat trotzdem die gleiche Wertung erhalten. Weiterlesen möchte ich es auch auf jeden Fall. In diesem Band fand ich Sasha manchmal etwas naiv und auch die Geschichte hat mich jetzt nicht komplett umgehauen, bin aber sehr gespannt, wie es in Taiga weitergeht ;)
    Und das mit den Erinnerungen, da hatte ich auch meine Probleme. Aber i-wann ist mir wieder alles eingefallen ;)

    Liebste Grüße Sine

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Sara,
    schöne Rezi :) Ich muss ja auch sagen dss ich deine Fotos zu den Büchern liebe, die sehen immer richtig liebevoll gemacht aus! Allein deswegen bleibe ich gleich schon mal als Leserin hier :)
    Liebste Grüße, Krissy <3

    AntwortenLöschen

CopyRight © | Theme Designed By Hello Manhattan