Throne of Glass - Sarah J. Maas ♥

Heyyyy!
Heute habe ich eine Rezension zum ersten Band der 'Throne of Glass' Reihe von Sarah J. Maas für euch! Das Buch hat mir echt richtig richtig gut gefallen und es würde mich sehr freuen, wenn ihr euch die Rezension durchlesen würdet!
Vielen Dank an den DTV-Verlag für das Rezensionsexemplar! ♥





Verlagswebsite: DTV Verlag
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 496
Altersempfehlung: Ab 14
ISBN: 978-3-423-42144-7


Celaena Sardothien ist jung, schön und zum Tode verurteilt. Doch dann taucht Chaol Westfall, Captain der Leibgarde, auf und bietet ihr eine einzige Chance zum Überleben. Kronprinz Dorian hat sie dazu ausersehen, einen tödlichen Wettkampf zu bestreiten: Wenn es ihr gelingt, für ihn 23 kampferprobte Männer zu besiegen, wird sie ihre Freiheit wiedererlangen. Beim gemeinsamen Training mit Captain Westfall findet sie immer mehr Gefallen an dem jungen, geheimnisvollen Mann. Und auch der Kronprinz lässt sie nicht kalt. Zeit, über ihre Gefühle nachzudenken, bleibt ihr allerdings nicht. Denn etwas abgrundtief Böses lauert im Dunkeln des Schlosses - und es ist da, um zu töten.



Zu aller erst: Ja, genau. Ein Fantasy Buch, auf meinem Blog. Ich weiß, ich weiß, viel zu selten hier gesehen. Ich sollte wirklich anfangen, mich an andere Genres heranzutrauen und aus meiner Contemporary-Jugendbuch-Komfortzone herauszutrauen. Aber wisst ihr, ich habe einfach immer grundlegend das Gefühl, dass Fantasy einfach nichts für mich ist. Irgendwie beschleicht mich immer die Angst, ich könnte in die Geschichten nicht reinfinden weil sie einfach zu unrealistisch für mich sein würden...
Jedenfalls habe ich mich kürzlich an 'Throne of Glass' von Sarah J. Maas rangetraut, denn da ich von so vielen Freunden und Bekannten gehört habe, wie sehr sie dieses Buch lieben, beschloss ich, dass dieses Buch der Perfekte Versuch sei, um mich an Fantasy heranzutrauen. 

In Band eins der 'Throne of Glass' Reihe geht es um Celaena Sardothien, ehemalige Assassinin, welche eigentlich zum Tode verurteilt war. Doch eines Tages bekommt sie die Chance auf Freiheit. Freiheit, wenn sie es schafft sich gegenüber 23 anderen Mitstreitern zu behaupten und es schafft, sie zu besiegen. Dann wird sie der Champion des Königs und nach ein paar Jahren wird sie frei sein. 
Während sie den größten Teil ihrer Zeit im Palast zum Trainieren verwendet, tauchen da auch Gefühle auf, Gefühle für den Captain der Leibgarde sowie Gefühle für den Kronprinzen. 

Direkt von Seite eins an hat mich Celeanas Geschichte gepackt. Ich hatte wirklich gedacht, es könnte mich nicht Fesseln. Für mich war Fantasy immer kalt, emotionslos, blutrünstig, unrealistisch. Mehr nicht. Aber 'Throne of Glass' zeigte mir von Seite eins an, wie sehr ich mich mit dieser Ansichtsweise geirrt hatte. Gut, Celeana Sardothien ist eine Assassinin, blutrünstig ist also ein relativ passendes Adjektiv, allerdings ist selbst dieser Überbegriff sehr elegant und erträglich in die Geschichte eingearbeitet. 
Meiner Meinung nach war vor allem die Mischung des Mädchenhaften (Liebesgeschichten etc.) und des Starken bzw. Kraftvollen (das Kämpfen, oder generell der Wettkampf) nahezu perfekt gehalten. Ich persönlich bin ja ein sehr sehr großer Fan von Mädchen- Beziehungsweise Liebesgeschichten, aber trotzdem hat mir diese Kraftvolle Seite sehr imponiert.
Vom Lesegefühl her, war die Geschichte für mich eine Verbindung von 'Tribute von Panem' und 'The Selection', allerdings nur vom Gefühl her, der Inhalt war von diesen beiden Geschichten in keinster Weise nachgemacht!

Während dem kompletten Verlauf der Geschichte war ich immer wahnsinnig gefesselt und meine Augen klebten regelrecht an den Seiten (bitte nicht bildlich vorstellen! ;D). Man wollte immer wissen, wie der Wettkampf verlaufen würde und als sich dann dieses düstere Element mit den Morden welche im Palast geschahen dazu kam, war es vollkommen um mich geschehen: ich konnte dieses Buch beim besten Willen einfach nicht mehr aus der Hand legen. 
Die Geschichte war so wunderschön ausgeschmückt mit der Chemie zwischen Celeana und dem Prinzen, beziehungsweise Celeana und Chaol und der Spannung des Wettkampfes, sowie dieser Düsterheit die die ganzen Mordfälle mit sich brachten. 

Der Schreibstil war zwar nicht einfach, aber auch nicht schwer, kalt oder kompliziert. Er war einfach wunderschön. Nicht zu ausgeschmückt aber genauso wenig Farb- oder Emotionslos. Während des Lesens lief Parallel zu den Wörtern ein Film in meinem Kopf ab, den dieser Bildliche Schreibstil in meinen Kopf pflanzte. 

Das Ende war zwar im großen und ganzen vorhersehbar, jedoch in seiner Ausführung komplett anders, als ich mir das vorgestellt hatte, was mir sehr imponierte!
Was mir ebenfalls sehr gut gefiel, war, dass man beim lesen des Endes immer den Gedanken im Kopf hatte: 'Das ist nicht das Ende, sondern erst der Anfang!', was ja auch auf jeden Fall der Wahrheit entspricht! Allerdings schafft es nicht Jeder Autor, mich so wahnsinnig heiß auf die nächsten Bände zu machen, ich werde AUF JEDEN FALL weiterlesen!

Also wenn ihr überlegt, euch mal an das Fantasy-Genre heranzutrauen, versucht es auf jeden Fall mit diesem Buch. Ich glaube, ich kenne niemanden, der es nicht mochte!
Der Schreibstil sowie die wunderschön und einzigartigen Charaktere haben einen so dermaßen gefesselt, dass ich - fast - wortwörtlich Tag und Nacht am lesen war. Jetzt heißt es sparen, sparen, sparen auf die nächsten Bände!

P.S: (An alle, die die Bücher bereits gelesen haben) Ich muss ja zugeben, dass ich Team Chaol bin. Irgendwie schwimme ich, was das angeht, immer ein bisschen gegen den Strom! #TeamJacob #TeamGale #TeamChaol
Sagt mir gerne mal, wie ihr dazu steht!



Band eins dieser Reihe bekommt von mir natürlich fünf von fünf Rosen, in der Hoffnung, dass die folgenden Bände mich genauso begeistern werden! Dieses Buch hat in keinem einzigen Punkt schwächen gezeigt und einfach auf jeder einzelnen Seite gefesselt, ich kann echt nicht aufhören, dafür zu schwärmen!

Also wenn ihr Fantasy grundsätzlich mögt oder euch gerne mal an das Genre herantrauen würdet, kauft euch dieses Buch! (Oder wünscht es euch zu Weihnachten ;) )





Liebst, Sarah ♥









1 Kommentare:

  1. Hallo Sarah,
    so eine tolle Rezension! :)
    Ich muss die Reihe unbedingt mal lesen,
    sie steht schon so lang auf meiner Wunschliste...
    Dieses Jahr sind die Bücher dran! :)

    Alles Liebe,
    Laura

    AntwortenLöschen

 

Follower