Slider

Das Licht von Aurora ~ Anna Jarzab {Rezension} ♥

Sonntag, 9. August 2015

Hallo :) Momentan habe ich ja Sommerferien und endlich steigt meine Lesestatistik wieder in die höhe, da ich total motiviert bin, was das Lesen angeht. Heute möchte ich euch das Buch vorstellen, welches schuld daran ist, dass meine Ferienaktivitäten sich von nun an nur noch aufs Lesen beschränken xD es geht um 'Das Licht von Aurora' von Anna Jarzab. Vielen Dank lieber Loewe Verlag für dieses Rezensionsexemplar!



Verlagswebsite: LOEWE VERLAG
Reihe? Ja.
Seitenzahl (Hardcover): 448
ISBN: 978-3-7855-7950-3
Preis: €17,95 [D], €18,50 [A]



Schon immer wollte die 16-jährige Sasha in die Rolle ihrer liebsten Romanheldinnen schlüpfen und Abenteuer in fernen Welten erleben. Nicht ahnend, dass die Geschichten ihres Großvaters über Parallelwelten tatsächlich wahr sind, landet sie plötzlich unfreiwillig in Aurora – einer modernen Monarchie. Neben einem Leben am Hofe erwartet Sasha hier auch die ganz große Liebe. Doch Palastintrigen und Verrat drohen ihre Träume zu zerstören ... 




Wie immer gibt es zum Anfang ein Geständnis von mir. Ich hatte Angst vor diesem Buch, da ich so viele eher, wie soll ich es sagen, neutrale bis negative und eher ernüchternde Rezensionen dazu gelesen hatte. Trotzdem konnte ich die Finger einfach nicht von diesem Buch lassen. Ich meine ja nur, das Cover ist einfach genial. Jedenfalls konnte mich trotz der nicht überragend gut ausgefallenen Rezensionen niemand davon abhalten, dieses Buch anzufragen. Und so landete dieses Buch in meinem Briefkasten. Doch trauriger Weise war ich zu dem Zeitpunkt, als mich das Buch dann erreichte, in eine Leseflaute verfallen und war einfach gar nicht motiviert zu lesen. Irgendwann nahm ich das Buch dann aber in die Hand - und fragt mich nicht warum ich dachte, ein Buch dass so viele neutrale bis negative Rezensionen hat könnte gut gegen eine Leseflaute sein - und war bereit, mir eine eigene Meinung zu diesem Buch zu bilden. 

Zu dem Cover muss ich, glaube ich, nicht mehr unbedingt viel sagen. Das Cover ist in sehr schönen Blautönen gehalten und sieht einfach total toll aus. Und ich finde, dieses Cover spiegelt einfach perfekt die Thematik des Buches wieder. Mit diesen Polarlicht-ähnlichen Elementen und der Farbgebung generell spiegelt irgendwie diese Parallelwelt Thematik wieder, und durch das Element mit dem Kleid finde ich, dass auf dem Cover auch sehr gut einerseits das Moderne und Neumodische der Geschichte, andererseits aber auch das eher Altmodische, die Monarchie dar. Wer die Geschichte selbst gelesen hat, wird mich wahrscheinlich verstehen und allen anderen möchte ich gerne die Option lassen, das für sich selbst zu entdecken.

Nun aber zu der Geschichte selbst. Nachdem ich meine anfänglichen Zweifel und Ängste überwunden hatte und das Buch zur Hand genommen hatte, ging es also los. Da 'Das Licht von Aurora' auch oft mit 'Selection' verglichen wurde, erschreckte mich hierbei als erstes der Schreibstil.
Im Gegensatz zu der Selection-Reihe, ist der Schreibstil in diesem Buch nicht so einfach gehalten. Es ist zwar immer noch kein Komplizierter Schreibstil, aber im Vergleich zu 'Selection' ist der Schreibstil hier mehr ausgeschmückt und ein bisschen detaillierter.
Lasst euch hiervon aber nicht abschrecken, denn nach den ersten paar Seiten gewöhnt man sich an den Schreibstil und die Seiten lassen sich flüssig weglesen. 

Am Anfang musste ich mich erstmal an die Thematik gewöhnen, aber als Leser lernt man gemeinsam mit der Protagonisten über das alles, und so versteht man relativ schnell. Zu beginn, das muss ich zugeben, hat mich Sasha ziemlich genervt, weil sie einfach unüberlegt und stur gehandelt hat, was sich aber relativ schnell wieder gelegt hat.
Man begleitet die Protagonistin dabei, wie sie in die Rolle der verschwundenen Juliana schlüpft und von der ein oder anderen Person im Palast Hilfe bekommt. Und irgendwann hat die Geschichte dann tatsächlich angefangen, mich an Selection zu erinnern. Nicht weil die Handlung gleich ist, was sie nämlich nicht ist. Sondern einfach weil in beiden Reihen diese Prinzessinnen-Stimmung aufkommt, wisst ihr was ich meine? Es ist alles so traumhaft ausgeschmückt und jedes Mädchen hat (mehr oder weniger) den Wunsch, in dieser Welt und Rolle zu leben. Ich meine, welches Mädchen wollte noch nie Prinzessin sein? In diesem Buch hat Anna Jarzab es geschafft, in einem Vakuum eine wunderschöne Welt zu schaffen, die der Leser nie wieder verlassen möchte.

Ich habe mich ziemlich schnell in 'Das Licht von Aurora' verliebt denn diese unglaublich schön ausgeschmückte und liebevolle Geschichte kann ich so schnell sicher nicht mehr vergessen. Am liebsten würde ich das Buch wieder und wieder lesen, und mir so bald wie möglich den zweiten Band auf Englisch bestellen. Thomas ist auf jeden Fall mein neuer fictional Crush, er ist einfach so toll!

Aber bevor ich überhaupt nicht mehr aufhören kann, von diesem Buch zu schwärmen, überlasse ich es euch lieber selbst, euch in diese wunderschöne Geschichte zu verlieben. Ich kann 'Das Licht von Aurora' jedem ans Herz legen, der 'Selection' mochte oder generell Prinzessinnen Geschichten mag, und bereit für ein Abenteuer ist, das er so schnell ganz sicher nicht vergessen wird.

Da ich an diesem Buch absolut nichts auszusetzen habe, kann ich nicht anders als diesem Buch volle Punktzahl zu geben. Ich bin einfach absolut verliebt in dieses Buch und kann die nächsten Bände überhaupt nicht mehr abwarten!

5 von 5 Sterne.




Kommentare:

  1. Das Buch möchte ich auch noch lesen irgendwann, wenn ich die Anderen beendet habe. Als nächstes muss ich erstmal bzw gleich After forever anfangen! GANZ DRINGEND ;D
    Was liest du denn gerade?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe gerade 'Von wegen Liebe' begonnen, after forever muss ich mir auch ganz ganz bald mal zulegen :D

      Löschen

CopyRight © | Theme Designed By Hello Manhattan