Slider

After Passion - Anna Todd #Rezension

Sonntag, 1. März 2015

Meine Lieben, ich lebe noch!
Es tut mir wirklich leid, dass ich mich so lange nicht gemeldet habe, ich weiß auch nicht recht, was mit mir los war.
Heute gibt es von mir eine Rezension zu einem Buch, von dem bestimmt schon viele von euch gehört haben: After Passion von Anna Todd.



Verlagswebsite: HEYNE VERLAG
Seitenzahl: 704
Altersempfehlung: 16
ISBN: 978-3-453-49116-8
Preis: € 12,99 [D], € 13,40 [A], CHF 18,90












Tessa Young ist attraktiv und klug. Und sie ist ein Good Girl. An ihrem ersten Tag an der Washington State University trifft sie Hardin Scott. Er ist unverschämt und unberechenbar. Er ist ein Bad Guy. Er ist genau das Gegenteil von dem, was Tessa sich für ihr Leben wünscht. Und er ist sexy, gutaussehend und zieht Tessa magisch an. Sie kann nicht anders. Sie muss ihn einfach lieben. Und sie wird nie wieder die sein, die sie einmal war.











Ich muss einfach anmerken, dass man in diesem Buch merkt, dass es eine Fanfiction ist/war, was für mich allerdings absolut nichts Negatives war, denn dadurch, dass der Schreibstil sehr einfach aber trotzdem mitreißend war, konnte ich mich schnell in die Geschichte einfinden und habe ebenso schnell begonnen, mitzufiebern.
Alle Klischees waren in diesem Buch enthalten: Gutes Mädchen & der Badboy, Lovestory und unüberwindbare Differenzen, eine Mutter die was gegen den neuen 'Umgang' ihrer Tochter hat, etc...
Jedoch hat mich dies nur bedingt gestört, denn ich persönlich wollte das Buch lesen, gerade weil ich solche Storys echt mag.
Ja, Tessa hat mich ein wenig genervt, aber irgendwie kam ich damit sehr gut klar.
Ich habe mich - während ich dieses Buch gelesen habe - weniger gefühlt als würde ich lesen, mehr als würde ich all das erleben.
Die Geschichte war so wahnsinnig spannend und mitreißend, dass ich gar nicht wahrgenommen habe, wie schnell ich auf Seite 704 gelandet bin.
Das Ende hat mich einfach nur mitgenommen und nun kann ich es gar nicht mehr abwarten, den zweiten Teil zu lesen.
Das Buch war einfach der Wahnsinn und ich muss zugeben: Ich bin verliebt in die Story!
Die Liebesgeschichte von Hardin & Tessa hat einfach bewegt, unterhalten und verletzt, einfach der Wahnsinn.
Übrigens muss ich auch zugeben, dass ich den Musikgeschmack der Protagonistin mag: The Fray ist schon länger meine absolute Lieblingsband!
Wie ich schon in meiner Rezension auf Instagram angemerkt habe: Für mich ist die Geschichte an sich nichts Weltbewegendes; sie ist da, um Jeden für sich selbst zu bewegen.


Mir fällt auf, dass diese Rezension ein wenig kurz geraten ist, aber mehr gibt es meinerseits einfach nicht zu sagen. 






Eine Geschichte, die an sich nichts Neues ist, aber trotzdem mitreißend ist und mich total berührt hat!
5/5 
für diesen absolut gelungen Auftakt einer Reihe!




Danke an den Heyneverlag für dieses Rezensionsexemplar!

Kommentare:

  1. Hey, echt tolle Rezension! Ich bin irgendwie auf Seite 20 stecken geblieben.. Weißt du, wovon das die Fanfiction ist? :)
    Liebst, Lara.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war ursprünglich eine Fanfiction von One Dircetion, allerdings wurden alle Charaktere umbenannt und mehr als das Aussehen haben sie nicht gemeinsam :)

      Löschen
  2. Hallo Sarah,

    ich bin in der Buchhandlung letzt um das Buch herum getigert. Allerdings glaube ich, dass das mit der Band nicht so mein Ding ist.

    lg Florenca von geliebtes Buch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich kann dich beruhigen: Die Geschichte selbst hat absolut nichts mit der Band zutun :)

      Löschen

CopyRight © | Theme Designed By Hello Manhattan