Finstermoos - Janet Clark #Rezension




Heute gibt es eine Rezension zu Finstermoos von Janet Clark, vielen Dank an den Löwe Verlag für dieses Buch! ♥
Und Btw, danke an Jule //MISSFOXYREADS// für die unglaublich süßen Wertungsbildchen und 'Überschrift-Grafiken, die sind so unendlich süß! 




Verlagswebsite: LÖWE VERLAG
Seitenzahl (Klappenbroschur): 224
ISBN: 978-3-7855-7748-6
Preis: 9,95€ [D], 10,30€ [A]


Klappentext von der Verlagswebsite:
Auf der Baustelle seines Vaters findet Valentin den Körper eines vor vielen Jahren verstorbenen Babys. Sofort strömen Journalisten in das idyllisch gelegene Bergdorf, darunter auch Armina Lindemann mit ihrer 19-jährigen Tochter Mascha. Schon bald werden Valentin und Mascha Opfer seltsamer und lebensbedrohlicher Unfälle, dann verschwindet Maschas Mutter spurlos. Mascha glaubt nicht an einen Zufall – hat die Journalistin bei der Recherche für ihren Artikel etwas herausgefunden, was sie nicht wissen soll? Gemeinsam mit Valentin und zwei weiteren Freunden sucht sie nach ihrer Mutter und rührt damit an ein lange verborgenes Geheimnis, das jemand um jeden Preis zu schützen versucht.
Ich muss ganz ehrlich zugeben, dass ich nicht ganz so leicht in die Geschichte gefunden habe, denn der Leser/die Leserin hat die einzelnen Personen nicht richtig 'kennen gelernt', denn man wurde quasi mitten in das Leben der Personen platziert, So habe ich am Anfang immer wieder einige Figuren verwechselt und mich regelmäßig gefragt, Wer war das jetzt nochmal?
Als dann merkwürdige Dinge zu passieren begannen, hat mir das Lesen wirklich viel Spaß gemacht, aber diese kamen meiner Meinung nach erst gegen Ende. Ich als Leserin habe mich immer gefragt, was als nächstes passieren würde oder ob man einen Hinweis auf den Mörder bekommen würde...
Die Ausschnitte aus der Zukunft die immer mal zwischen die Kapitel gesetzt wurden, haben das Lesen wahnsinnig spannend gemacht, und für einen tollen Nervenkitzel gesorgt!
Mit der Zeit lernt man die Figuren auch ein wenig besser kennen, und kann sich so gut mit der ein- oder anderen identifizieren.
Das Ende war der perfekte Cliffhanger und hat mich wahnsinnig neugierig auf den zweiten Band gemacht, welchen ich unbedingt lesen will!
Jedoch habe ich das Gefühl, dass der erste Band der Reihe mehr als Einleitung für die Folgenden Bände dienen Sollte, denn wirklich viel hat man als Leser nicht erfahren.
Finstermoos wird als ein wunderschöner Ort beschrieben, und ich persönlich könnte mir echt gut vorstellen, dass die Reihe irgendwann als Fernsehserie produziert wird.




'Finstermoos - Aller Frevel Anfang' hat mir doch ziemlich gut gefallen, und ich bin auf jeden Fall auf die folgenden Bände gespannt! Allerdings hat mir doch ein klein Wenig an Spannung gefehlt, und der Anfang war ein bisschen zu 'schroff' für mich.

♥3,5 - 4 Punkte♥

Rose von Freepik

3 Kommentare:

  1. Hey Sarah,
    schöne Rezension. Immer wieder stolpere ich über "Finstermoos - Aller Frevel Anfang'. Wenn mein SuB etwas kleiner geworden ist, werde ich mir das Buch holen.
    Viele Grüße, Emmi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sarah ♥
    Einen wunderschönen Blog hast du! :)

    An diesem Buch bin ich auch schon ein paar mal vorbeigelaufen, aber leider kann es mich so überhaupt nicht reizen :( Vielleicht, wenn der zweite Band rauskommt, kann ich mich ja überreden es mal mit der Reihe zu versuchen. (Ich wusste übrigens auch garnicht das es eine Reihe wird :3).

    Alles Liebe,
    Marie ♥

    AntwortenLöschen
  3. Huhu,
    ich verfolge deinen Blog schon seit längerer Zeit, da wir einen ähnlichen Buchgeschmack haben und dein Blog einfach klasse ist. Deine Bilder sehen übrigens sehr gut aus! Ich habe ebene erst gemerkt, dass ich dir noch gar nicht folge, habe ich gleich mal nachgeholt :))

    Liebste Grüße aus Hamburg
    Jenny von http://jemasija8.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

 

Follower